Unter Atemschutz wurde die Rettung aus einem Hochsilo geübt.

Die Alarmzentrale des Bezirkes Neunkirchen sowie das Feuerwehrhaus Neunkirchen konnten einige Kameraden besichtigen.

Am Samstagnachmittag wurde die letzte Nassübung des Jahres am Hinterotter durchgeführt.

Speziell für die erfahrenen Kameraden wurde ein Übung in Raach durchgeführt.

Die Grabenübung der Feistritztales wurde dieses Jahr von der Feuerwehr Kirchberg im Gymnasium Sachsenbrunn durchgeführt.

Ein besonderes Übungsobjekt stellte bei der Unterabschnittsübung die Burg Wartenstein in Raach dar.

Das praktische Einsetzen von verschiedenen Rettungsmitteln stand bei der technischen Übung im Mittelpunkt.

Im Frühling wurden auch heuer wieder zahlreiche Schulungen und Übungen durchgeführt.